direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

FAQ zur Befragung 2016

Was ist die Zielsetzung der Befragung?

Wie es Ihnen geht und wie wohl Sie sich bei Ihrer Arbeit an der TU Berlin fühlen, ist sehr wichtig. Sie leisten aktiv einen Beitrag zum Erfolg unserer Universität. Ziel ist es zu erfassen, wie Sie die Arbeits- und Organisationsbedingungen an der TU Berlin einschätzen und wo Sie Handlungsbedarfe sehen. Wir möchten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Maßnahmen anbieten, die das Wohlbefinden und die Gesundheit fördern. Diese Maßnahmen können sich auf die Arbeitssituation (z.B. Verbesserung der Kommunikation, Zusammenarbeit) und das Gesundheitsverhalten (z.B. Entspannungsmethoden, Rückencoaching) beziehen. Ihre Antworten sind sehr wertvoll, um bedarfsgerecht planen zu können. 

FAQ-Liste

Ist die Teilnahme freiwillig?

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und gilt als Arbeitszeit.

FAQ-Liste

Warum ist meine Beteiligung wichtig?

Je höher die Beteiligung an der Befragung ist, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Wir möchten gern gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen an der TU Berlin schaffen bzw. erhalten und jede Beteiligung trägt es etwas zur Entwicklung bedarfsgerechter Maßnahmen bei.

FAQ-Liste

Ist die Befragung wirklich anonym?

Datenschutz und Anonymität haben oberste Priorität. Die Daten der Befragung werden verschlüsselt auf den Servern des Unternehmens Salubris GmbH gespeichert und von der Salubris GmbH unter der Wahrung der Anonymität sowie der Einhaltung strenger Datenschutzbestimmungen ausgewertet. Es sind keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich. Das Vorgehen ist mit unserer Datenschutzbeauftragten, Frau Hiller, besprochen und von ihr befürwortet worden.

FAQ-Liste

Wann findet die Befragung statt? Kann ich auch vor oder nach dem offiziellen Befragungszeitraum teilnehmen?

Die Befragung wird vom 07. bis 27. November durchgeführt. Es ist nicht möglich, vor oder nach dem offiziellen Befragungszeitraum teilzunehmen.

FAQ-Liste

Wer kann teilnehmen? Bekommen alle den gleichen Fragebogen?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TU Berlin können teilnehmen. Um anschließend zielgruppenspezifische Maßnahmen anbieten zu können, werden je nach Ihrer Statusgruppe Ihnen an manchen Stellen unterschiedliche Fragen gestellt.

Zu Beginn der Befragung werden Sie deshalb gefragt, welcher Statusgruppe Sie angehören:

  • Professoren/innen
  • Studentische Beschäftigte
  • Sonstige Beschäftigte im Bereich Technik & Verwaltung in wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Sonstige Beschäftigte im Bereich Technik & Verwaltung in der Zentralverwaltung
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

 

FAQ-Liste

Wie kann ich teilnehmen?

Die Beantwortung der Fragen erfolgt online. Sie erhalten eine Einladung mit dem Link zur Befragung an Ihre TU-E-Mail-Adresse.

Sollten Sie keine TU-E-Mail-Adresse besitzen, erhalten Sie von uns über die Hauspost eine Einladung. Für Beschäftigte, die keinen Zugang zu einem PC haben, stellen wir Ihnen den Fragebogen als Papierversion zur Verfügung. Den ausgefüllten Fragebogen können Sie dann via Rücksendeumschlag über die TU-Poststelle an das externe Auswertungsunternehmen Salubris GmbH senden.

FAQ-Liste

Ich habe keine E-Mail erhalten. Wie kann ich dennoch teilnehmen?

Bitte wenden Sie sich an Frau Janina Zinke, Servicebereich Betriebliches Gesundheitsmanagement, Tel. 314 – 22492.

FAQ-Liste

Wie lange dauert das Ausfüllen des Fragebogens?

Das Ausfüllen dauert ca. 30 Minuten.

FAQ-Liste

Ist eine Unterbrechung bei der Beantwortung des Fragebogens möglich?

Die Bearbeitung des Fragebogens kann jederzeit unterbrochen werden und zu einem späteren Zeitpunkt fortgeführt werden.

FAQ-Liste

Was ist, wenn ich eine Frage nicht beantworten kann?

Bei der Beantwortung der Fragen steht Ihre persönliche Meinung im Mittelpunkt. Daher gibt es keine „richtige“ oder „falsche“ Antwort. Wenn Sie eine Frage nicht beantworten können oder möchten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit „keine Angabe“ als Antwort auszuwählen.

FAQ-Liste

Welche Auswertungen wird es geben?

Es erfolgen universitätsweite Auswertungen nach Statusgruppen sowie Auswertungen auf Fakultäts- bzw. Abteilungsebene. Die verschiedenen Zentraleinrichtungen und kleine Einheiten werden zusammengefasst ausgewertet. Es werden in keinem Fall Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sein.

FAQ-Liste

Welcher Organisationseinheit wird meine Antwort zugeordnet?

Im letzten Teil des Fragebogens werden Sie nach Ihrer Organisationseinheit gefragt. Hier können Sie Ihre Fakultät, Zentraleinrichtung oder Abteilung auswählen.

FAQ-Liste

Gibt es den Fragebogen auch in einer englischen Version?

You can fill out the survey in english as well.

FAQ-Liste

Wann werden die Ergebnisse veröffentlicht?

Wir werden Sie über die zentralen Ergebnisse im Frühjahr 2017 online und in der TU Intern informieren.

FAQ-Liste

Wie werden die Ergebnisse genutzt?

Die Ergebnisse werden verwendet, um bedarfsgerechte und zielgruppenspezifische Maßnahmen zu entwickeln. Diese Maßnahmen dienen der Gesundheitsförderung und werden im Jahr 2017 angeboten. Die Maßnahmen können sich auf die Arbeitssituation (z.B. Verbesserung der Kommunikation, Zusammenarbeit) und das Gesundheitsverhalten (z.B. Entspannungsmethoden, Rückencoaching) beziehen.

Darüber hinaus werden wir Sie zu besonderen Themen und Handlungsfeldern einladen, sich an Workshops zu beteiligen, in denen gemeinsam Lösungen erarbeitet werden.

FAQ-Liste

Wer ist für den gesamten Prozess verantwortlich?

Die Befragung wurde vom Gesundheitsmanagement der TU Berlin geplant und umgesetzt. Der Steuerkreis Gesundheitsmanagement ist dafür verantwortlich, dass aus den Ergebnissen der Befragung Maßnahmen abgeleitet und auf ihre Wirksamkeit geprüft werden.

Im Rahmen der Kooperation mit der Techniker Krankenkasse steht ein Budget zur Durchführung der Befragung und von Maßnahmen zur Verfügung.

FAQ-Liste

Wer sitzt im Steuerkreis Gesundheitsmanagement?

Im Steuerkreis Gesundheitsmanagement sind alle Statusgruppen und Gremien vertreten.

FAQ-Liste

Warum unterstützt die Techniker Krankenkasse das Projekt?

Die TK unterstützt Hochschulen bei der Einführung und Weiterentwicklung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements auf der Grundlage des Präventionsgesetzes (§ 20 SGB V).

FAQ-Liste

Wen kann ich bei weiteren Fragen kontaktieren?

Sie finden keine Antwort auf Ihre Frage zur Befragung? Melden Sie sich gern beim Servicebereich Betriebliches Gesundheitsmanagement (Tel.: 22492)  oder beim Personalrat (Tel.: 24648 / 22901).

FAQ-Liste

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.